Am vergangenen Samstag fand eine Übung der Bezirksreserve Detmold statt an dem sich auch eine Abordnung des Löschzuges Alfen mit dem LF20 beteiligte. Das Übungsszenario bestand aus einem außer Kontrolle geratenen Waldbrand in der Egge nähe Bad Driburg.

Bereits um 7:15 Uhr ging es gemeinsam mit zahlreichen Einsatzkräften und ca. 20 Einsatzfahrzeugen aus dem Kreisgebiet Paderborn per Kolonne zum Bereitstellungsraum nach Buke. Ebenfalls machten sich die Kameraden aus dem Kreis Höxter auf dem Weg um bei den Löscharbeiten zu unterstützen.

Nach einer kurzen Stärkung und der Verpflegungsausgabe für den Tag gab es die genauen Einsatzbefehle für die jeweiligen Züge. Die Bereitschaft 3 setzte sich in Bewegung Richtung Einsatzstelle.

Während die Einheiten der Züge eine Wasserentnahmestelle und eine ca. 4km lange, über mehrere Höhenmeter verlaufende Wasserversorgung aufbauten bestand die Aufgabe unseres Zuges zunächst darin einen zugewiesenen Bereitstellungsraum in der Egge anzufahren, um dann von dort bei Bedarf neue Einsatzbefehle zu erhalten.

Nach einiger Zeit gab es dann für uns und unser Löschfahrzeug über Funk den Auftrag die anderen Tanklöschfahrzeuge vor Ort beim Pendelverkehr zur Löschwasserversorgung  zu unterstützen. Über teilweise unbefestigte Wege ging es zur Einspeisestelle an der wir unsere 2400 Liter Löschwasser abgaben, welches dann von weiteren Löschfahrzeugen über mehrere Strahlrohre zum Löschen des Feuers verwendet wurde.

Anschließend ging es per Alarmfahrt zurück in den Ort, um unseren Löschwassertank an einem Unterflurhydranten wieder zu füllen um weiteres Löschwasser in den Wald zu bringen, damit die Löschwasserversorgung nicht abreißt.

Gegen 14:00 Uhr konnte die Übung erfolgreich beendet werden und die Einsatzkräfte konnten die Schlauchleitungen wieder einrollen und machten ihre Fahrzeuge vor Ort wieder Einsatzbereit.